Vorwort

Jugendarbeit in einem Fußballverein ist heutzutage eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Viele Vereine praktizieren Jugendarbeit mit unterschiedlichsten Erfolgen…

Unsere heutige Gesellschaft bietet jedoch im Gegensatz zu früheren Zeiten so viel mehr Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, dass ein Verein sich intensive Gedanken machen muss, wie man Kinder und Jugendliche dazu bringt, längerfristig in einem Verein Fußball zu spielen.

Dazu haben wir ein Jugendkonzept erstellt, welches Kindern, Jugendlichen und den Eltern unsere Philosophie veranschaulichen soll und darlegt, was wir uns unter einer zukunftsorientierten Jugendarbeit vorstellen. Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Auszüge aus diesem Konzept vorstellen.

Allgemeine Ziele:

Jugendarbeit darf sich nicht nur in der fußballerischen Ausbildung von Nachwuchsspielern erschöpfen, Vielmehr haben wir als Sportverein eine Verantwortung die weit über den sportlichen Bereich hinausgeht. Die Entwicklung einer Persönlichkeit und das Vermitteln von gesellschaftlich relevanten Werten wie Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Verantwortungsbewusstsein usw. nimmt einen ebenso großen Stellenwert ein. Anders formuliert: wir bereiten den Nachwuchs nicht nur auf den Fußball, sondern auch auf das Leben vor.

Beim TSV Fortuna Sachsenross Hannover werden deshalb alle Spieler, unabhängig von ihrem fußballerischen Talent, gleichermaßen gefördert und integriert. Zum Einen ist aus einem Spätentwickler oft doch noch ein ganz passabler Fußballer geworden, zum Anderen ist ja vielleicht der 12-jährige Nachwuchskicker, dem fast jeder Ball vom Fuß springt, der künftige Jugendleiter, erste Vorsitzende, Betreuer, Trainer, Schiedsrichter Gönner oder Sponsor – auf jeden Fall aber eine tragende Säule „des TSV Fortuna Sachsenross Hannover“!

In Zeiten, in denen es immer schwieriger wird, ehrenamtliche Mitarbeiter zu finden, kann es sich ein Sportverein nicht leisten, dieses Potential auf Kosten einer einseitig, auf Leistung und Erfolg ausgerichteten Jugendarbeit leichtfertig zu verschenken.

Beim Nachwuchstraining des TSV Fortuna Sachsenross Hannover stehen deshalb folgende übergeordnete Ziele im Mittelpunkt:

– Spaß am Fußball
– Lebenslange Freude am Fußball und an sportlicher Leistung
– Optimale Talentförderung
– Erleben der Gemeinschaft
– Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung
– Hohe Identifikation mit dem „TSV Fortuna Sachsenross Hannover“

Das von uns erarbeitete Jugendkonzept soll der sportliche rote Faden in der Jugendarbeit sein, mit Hilfe dessen, eine qualifizierte, kind- und jugendgerechte Förderung realisiert werden kann.

Im Mittelpunkt stehen die Kinder und Jugendlichen!

Soziale Kompetenz / Verhaltenskodex

Der TSV Fortuna Sachsenross Hannover fordert von allen Mitgliedern einen respektvollen und kameradschaftlichen Umgang untereinander ein. Der Verein ist sich seiner Verantwortung und Fürsorgepflicht den Kindern und Jugendlichen gegenüber bewusst. Durch die nachhaltige Berücksichtigung sozialer Grundregeln, wie beispielsweise die persönliche Begrüßung und Verabschiedung, Abklatschen beim Auswechseln, etc. soll schon von klein auf die soziale Kompetenz vermittelt werden. Diesbezüglich wurde ein Verhaltenskodex entwickelt und festgehalten, welcher als Leitfaden dienen soll. Die Umsetzung und Definition auf Mannschaftsebene bedarf der Akzeptanz ALLER Beteiligten.
Einheitliche Sprache

Um die Kommunikation zu vereinfachen sollen frühzeitig gleich lautende Kommandos etabliert werden. Hierbei ist eine Altersbezogene Unterscheidung bis einschließlich E-Junioren bzw. ab D-Junioren zu berücksichtigen.

Download des kompletten Jugendkonzeptes: Jugendkonzeption